Die Pollensaison 2011 hat angefangen :(

By | 22. Februar 2011

Leider ist es wieder soweit. Die Pollensaison 2011 hat für mich angefangen.

Zur Zeit fliegen bei uns Hasel- und Erlen Pollen in mäßiger konzentration. Was allerdings bei mir schon zu stärkeren allergischen reaktionen führt.

Bemerkbar macht sich das mit niesanfällen, brenende und juckende Augen und eine laufende Nase.

Ich hatte dieses Jahr noch schnell mal einen neuen Allergietest gemacht und siehe da, ich bin so gegen alle Pollenarten allergisch. Gegen manche etwas weniger, dafür aber gegen die meisten etwas mehr.

Neu hinzugekommen ist eine Allergie (Kreuzallergie) gegen Katzenhaare und Kleintiere wie Meerschweinchen, Hasen & co.

Mein Arzt riet mir jetzt noch eine Hyposensibilisierung anzufangen. Eine Hyposensibilisierung im Frühling anzufangen, ich weis noch nicht so genau. Das ist in meinen Augen doch etwas unüblich, zumindest nach den recherchen im Internet. Hier wird zu einer Hyposensibilisierung im Herbst geraten.

Ich habe schon jetzt keine Lust auf die Birkenpollen, bei diesen reagiere ich mit einem schönem Allergischem Asthma :(. Das ist mit ein Grund warum mein Arzt  wohl jetzt nich zu einer Hyposensibilisierung riet.

Ich beneide jeden der kein Heuschnupfen hat oder dessen Symptome nur sehr gering sind und sich in grenzen halten.

5 thoughts on “Die Pollensaison 2011 hat angefangen :(

  1. Benni

    Was denn jetzt? Hat er geraten oder hat er nicht geraten? Das wird aus Deinem Text nicht klar. Und wenn er nicht geraten hat, hat er dann nur jetzt abgeraten wg. Saison oder hat er generell abgeraten wg. Asthma?

  2. Jann Post author

    Er hat mir dazu geraten es jetzt noch anzufangen.

    Ich bin mir jedoch unsicher ob ich das machen soll, normalerweise macht man das ja immer im Herbst / Winter.

    Hmpf :/

  3. Christian

    Hallo zusammen
    Im letzten Jahr habe ich es mit einer eigenen Meditation versucht, welche ziemlich Linderung gebracht hat. Ich bin gespannt, wie es dieses Jahr bei mir wird.
    Ich gebe die Meditation gratis ab. Schaut mal unter http://www.pollenstresslos.ch. Würde mich interessieren, ob andere Leute auch Linderung dadurch erfahren.
    Gruss, Christian

  4. Oli

    Hallo zusammen,

    auch bei mir hat dieses Jahr die Allergie schon im Februar richtig schön zugeschlagen. Ich selbst habe Heuschnupfen seit ich ca. 7 Jahre alt bin. Nach unzählbar vielen Oddyseen halte ich mich in den letzten Jahren mit Tabletten (verschreibungspflichtige) und Homöopathie über Wasser.
    Ein Hypo hatte ich mal angefangen, aber leider zu spät nach der Sommerpause wieder dran gedacht. Also musste ich aufhören oder von vorne anfangen! Das ist nun schon 4 Jahre her.

    Nachdem ich jetzt wieder so starke Symptome habe, habe ich mir bereits jetzt einen roten Vermerk in den Kalender im Herbst gemacht. Denn je nach Art der Hypo kann diese unter dem Jahr oder eben im Herbst gestartet werden. Nach mehreren ärztlichen Gesprächen sei die Spritze immer noch die erfolgreichste, die könnte / sollte man doch dann im Herbst starten.

    D.h. nochmal durchhalten mit der Hoffnung im Herbst das ganze Thema richtig starten zu können.

    Schönen Gruß und angenehmes Leiden
    Oli

  5. Jann Post author

    Hi Oli,
    Ich vergesse auch immer wieder die Hypo, klar… wenn man gesund ist und keine beschwärden hat geht man auch nicht zum Arzt 😉

    Ich habe es mir dieses Jahr auch Fett in den Kalender eingetragen.

    Die Hypo ist die einzigste hoffnung die Allergie loszuwerden oder wenigstens die Symptome zu lindern. Allerdings ist sie auch umstritten. Es soll sogar länder geben bei denen diese Methode verboten ist.

    Darüber werde ich auch bald hier im Blog berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.